Wiederaufnahme der Präsenzgottesdienste

Ab Mai finden im Garten hinter der Kirche wieder Gottesdienste statt: 1., 3., 5. Sonntag im Monat Kindergottesdienst; 2., 4. Sonntag im Monat Gemeindegottesdienst; Beginn: 10:00 Uhr. Bitte anmelden bei...

 

Wie neu geboren! Online-Gottesdienst mit Pastor Josef Kalkusch

Herzlich willkommen zum Bokeloher Online-Gottesdienst mit Pastor i.R. Josef Kalkusch aus Auhagen. Seien Sie live bei der Premiere dabei am Sonntag, 11. April, um 10:00 Uhr!

 

Tagesstruktur mit Gottes Hilfe - Angebote für zu Hause

Jederzeit können Sie die wöchentliche Telefonandacht des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf hören: 05031 5194761, ca. 3 Minuten-Andacht.

Täglich beten wir, wenn um 18:00 Uhr die Bokeloher Glocken läuten, das Vaterunser. Mach mit, zünde eine Kerze an und komm zur Ruhe - im Geiste sind wir verbunden.

Mittwochs, 19:00 Uhr, treffen sich Friedensbewegte zum 20-minütigen Friedensgebet online. Helga Kaiser und Anne-Dore Gründer laden ein, den Blick auf Menschen in Kriegsgebieten der Welt zu lenken und die eigenen Befürchtungen vor Gott zu bringen. Zugangsdaten bei Pastorin v. Stemm (05037 96 96 655 oder Email: susanne.vonstemm@evlka.de).

Sich mal wieder alles von der Seele reden? Pastorin Susanne v. Stemm: 05037 96 96 655. Oder lieber anonym: Telefonseelsorge der niedersächsischen Kirchen und des NDR: 0800 111 20 17 (kostenlos). Chatseelsorge montags, mittwochs, freitags, 20:00-22:00 Uhr.

In schwierigen Zeiten dem eigenen Tag Struktur geben

 

Ernst nehmen, wie es anderen geht - das ist Barmherzigkeit!

Barmherzig sein - wie geht das? Können Sie, kannst Du dieses Wort erklären?

Antworten bitte an: Susanne v. Stemm, Email: susanne.vonstemm@evlka.de

Die Jahreslosung 2021 sagt: "Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!" Lukas 6,36

Was bedeutet es für Menschen in unserer Gemeinde?

Eure und Ihre Susanne v. Stemm

Licht der Hoffnung sein - füreinander da sein!
Licht der Hoffnung - wir sind für dich da!
Licht der Hoffnung sein - füreinander da sein!
Licht der Hoffnung sein - füreinander da sein!

  

Gemeindeleben in Corona-Zeiten

Weil wir uns solidarisch mit den Menschen fühlen, die wegen der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus zur Risikogruppe gehören, sind wir mit der Öffnung des Gemeindelebens zurückhaltend...